Landesmeisterschaften im klassischen und freien Ringkampf der A/B/C/D- Jugend und Männer

Am Samstag dem 18.1.2020 starten 7 Altenburger Sportler in Greiz, um eine gute Platzierung bei den diesjährigen Thüringern Meisterschaften im griechisch/römischen Stil zuerringen. Der Wettkampf war mit  insgesamt 190 Teilnehmern,  aus ganz Thüringen sehr gut besucht. Unser aktuell jüngster Sportler Sascha Rösner (8) hat bei seinem allerersten Turnier gleich 4 Gegner und wurde 5, allerdings zeigt er mit jedem Kampf den er hatte, zunehmet mehr Mut und Begeisterung, und versuchte Techniken umzusetzen. Magomed Sajnarojew ringt in derselben Altersklasse wie Sascha, aber schon eine höhere Gewichtsklasse (42kg), er konnte sich am Ende über einen guten dritten Platz freuen und mit einer Medaille nachhause fahren. Unser C-jugendlicher Fahed Gertani belegte den undankbaren 4. Platz,  nach einem letzten etwas unglücklichen Kampf. Faheds Gegner aus Artern griff gleich beherzt zu und holt zum Kopf-Hüftschwung, das überraschte ihn so sehr das er ihm nach Punkten unterlag. Auch Hani Alawad hatte starke Gegner so konnte er sich schlussendlich nur über einen 6. Platz freuen. Mehr Grund zur Freude gab es für Mohamed Jusupow der in seiner Gewichtsklasse 85kg ,1.wurde und somit den Thüringen Meistertitel mit nachhause nehmen konnte. Omar Darwich wurde 4. Platz in seiner Altersgruppe  A-Jugend 60kg. Letzter und ältester Teilnehmer war Michael Klages der 2 seiner 4 Kämpfe gewann, aber leider den damit verbunden Kampf um Platz 3 auch verlor und somit 4.wurde. Dafür konnten sich Fahed, Mohamed und Michael am darauffolgenden Wochenende im freien Ringkampf in Apolda gleich nochmal beweisen .Für eine allgemein starke Mannschaftsleistung des SV Lokomotive sorgen in Apolda auch Luc Rudorf und Nori Opiela. Luc und Fahed wurden jeder in seiner Gewichtsklasse Vizethüringenmeister. Auch Michael Klages konnte sich nach 3 anstrengenden kämpfen über einen verdienten 2. Platz freuen. Mohamed Jusupow wurde auch an diesem Samstag wieder Thüringen Meister in seiner Gewichtsklasse. Nach einer Woche ruhe, griff auch unser spitzen Sportler Nori Opiela in diesem Wettkampf mit an. Nori hatte 2 Kämpfe die er für sich entscheiden konnte und darf sich jetzt Thüringen Meister im freien Ringkampf 2020 nennen. Durch diese starken Platzierungen belegte der SV Lok Altenburg den 5. Platz  bei der Mannschaftswertung in Apolda (gemeldet 15 Mannschaften).

Wir wünschen unserem Nori alles Gute und viele Stimmen zur diesjährigen Sportlerwahl, als bester Nachwuchssportler.

 

 

Isabell Klages

Kontakt

SV Lokomotive

Altenburg e.V.

Abt. Ringen

Brauereistr. 20
04600 Altenburg

 

Abteilungsleiter:

 

Michael Klages

0173 / 796 50 70

 

E-Mail:

info@svlok-altenburg.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Lokomotive Altenburg e.V. Abteilung Ringen